Leistungen

Softwareentwicklung unterliegt in der Regel drei Zwängen, die meist entgegen wirken:

  1. Was gefordert und gewünscht wird (Entwicklungsumfang)
  2. Wie viel es kosten darf (Entwicklungskosten)
  3. Wann die Software verfügbar sein soll (Entwicklungszeit)

Wie schafft man sich unzufriedene Kunden? Indem die Software später geliefert wird, als vereinbart wurde, mehr kostet, als angeboten wurde, und weniger kann, als spezifiziert wurde.

Mein Ziel ist es, zufriedene Kunden zu haben. Dies bedarf eines strategischen Vorgehens, das allen drei Beschränkungen Rechnung trägt.

Während der Problemanalyse stelle ich sicher, dass das Problem richtig erfasst wurde, sowohl vom Kunden als auch von mir. Die Anforderungen an eine Softwarelösung werden entsprechend spezifiziert und der Leistungsumfang definiert.

Bei der Konzeption suche ich nach modernen kostengünstigen Lösungsansätzen und greife, wenn möglich, auch auf bestehende bewährte Ressourcen zurück, insofern sie als zukunftssicher gelten.

Qualität steht im Vordergrund bei der Implementierung. Software-Schnittstellen werden sauber definiert, Quellcode wird klar strukturiert. Wiederverwendung, Erweiterbarkeit und Wartbarkeit werden im Auge behalten.